Wohnen am Michelsberg

Architekt

Für jede Aufgabe und jedes Grundstück ein individuelles Konzept entwickeln, ohne sich vorher auf ein Material oder eine Form festzulegen, so beschreibt Architekt und Stadtplaner Peter Fink die Arbeitsweise des Architekturbüros mühlich, fink & partner in Ulm.

Aus dieser Haltung entstehen individuelle, markante, häufig ungewöhnliche Gebäude, die sich nicht am Generellen und Üblichen orientieren. Die Bandbreite der realisierten Bauten reicht von Einfamilienhäusern, große Wohnanlagen, städtebauliche Quartiersentwicklungen bis hin zu Schul-, Büro- und Hotelbauten, vom Umbau eines alten Stadtbades in eine Musikschule über innerstädtische Freiflächengestaltung bis zum Klinikumbau, Jugendzentrum und Ausstellungs- und Entwicklungshalle. Eine Vielfältigkeit, die sich die Architekten nicht nehmen lassen wollen. Es habe auch Phasen gegeben, in denen eine Spezialisierung naheliegend gewesen wäre, so Fink. „Wir haben uns aber bewusst dagegen entschieden, da wir ein breites Spektrum an interessanten Aufgaben bearbeiten wollen.

“ Einen Großteil ihrer Aufträge akquirieren mühlich, fink & partner über Wettbewerbe, auch eine Art der Qualitätssicherung. „Ich bin kein Sportler, aber ich vergleiche einen Architekturwettbewerb mit einer sportlichen Disziplin“, verdeutlicht Fink. „Man geht als Team aufs Feld und bringt in einer limitierten Zeit das Maximum seiner zu diesem Zeitpunkt abrufbaren Leistung.

Bei einem Wettbewerb muss man immer wieder ein neues Angebot an den Bauherrn und Auslober machen und steht dabei in Konkurrenz.“ Da komme man auch nach der zehnten gebauten Aufgabe nicht in die Versuchung zu sagen: Ich weiß schon von Vorherein wie es geht. Man wachse mit jeder Aufgabe, man lerne die Vorgaben präzise zu analysieren, ein Konzept in kurzer Zeit zu entwickeln und das Konzept einfach, prägnant und leicht verständlich zu vermitteln. Dass mühlich, fink & partner mit diesem steten Training erfolgreich sind, zeigen neben den zahlreichen gewonnen Wettbewerben auch ihre realisierten Bauten, für die sie zahlreiche Preise und Auszeichnungen erhalten haben.

Präzise bis ins Detail sind die Bauten von mühlich, fink & partner geplant und ausgeführt. Ihren ästhetischen Anspruch und ihr Konzept lassen sie sich nicht von vermeintlich einfachen Lösungen verwässern. Kritisches Hinterfragen bestimmt zudem die Entwurfshaltung des Büros. Müssen ökologische Gebäude immer an ihrem „Öko-Look“ zu erkennen sein, oder sollte Energieeffizienz nicht viel mehr längst bei jedem Neubau eine Selbstverständlichkeit sein? Für das Büro ist Baukunst, all die ständig wachsenden energetischen und technischen Anforderungen und die sich daraus ständig weiterentwickelnden individuellen Wohn- und Qualitätswünsche durch Konzeption von Proportion, Licht, Material, Oberfläche, Farbe in jeder einzelnen Situation zu vereinen, um damit Sinnlichkeit und Atmosphäre zu schaffen. Technische Anforderungen sind für sie das Potenzial für ästhetische Lösungen.

Peter Fink, BDA, Architekt und Stadtplaner, Ulm

Architektur

Aus einem Städtebaulichen Wettbewerb ging die Entwicklung der Wohnanlage „Wohnen am Michelsberg“ hervor. Zwei sich... mehr erfahren

Downloads

Pläne, Grundrisse, Bilder – Alle Informationen zu diesem Projekt stehen Ihnen hier zum Download bereit. mehr erfahren

Team

mehr erfahren